Musikanten bliesen zum Ski-Angriff

Musikanten bliesen zum Ski-Angriff
Kronenzeitung 19. Jänner 1998

Zu einem Skifest der besonderen Art mauserte sich die Ski- und Snowboardmeisterschaft für Blasmusikanten im Hochtal Wildschönau. Fast 300 Musikanten aus Österreich, Südtirol und Bayern nahmen an dieser von Simon Seisl jun. und der Bundesmusikkapelle Mühltal perfekt organisierten Skimeisterschaft teil. Auf der bestens präparierten FIS-Rennstrecke am Schatzberg zeigten die Musiker, dass sie nicht nur die Trompete, den Bass, die Tuba und andere Musikinstrumente beherrschen, sondern auch auf einem oder zwei Brettern unschlagbar sind. Trotz der teilweise schwierigen Verhält- nisse konnte die Großveranstaltung klaglos über
die Bühne gebracht werden. Der Tagessieg ging an den bekannten Tiroler Ex-Rennläufer Helmut Klingenschmid von der Bundesmusikkapelle Volders, bei den Damen war Manuela Wilhelmer von der Stadtmusikkapelle Lienz nicht zu schlagen. Schne1lster Snowboarder war der aus Huben im Ötztal konimende Ferdinand Klotz, der Sieg bei den Damen ging an Andrea Reinthaler aus Sölden. Die Mannschaftswertung und damit auch den Siegerscheck über 25. 000 Schilling konnte die Bundesmusikkapelle Volders mit nach Hause nehmen. (Helmut Klingenschmid, Georg Egger und Klaus Hendler).

Schnellster Musikant des Bezirkes Kufstein war Markus Moser aus Alp- bach (Rang 3 in der AK I), gleichzeitig sicherten sich die Männer aus Alpbach mit dem 3. Platz (von insgesamt 60) auch die beste Mannschafts-Plazierung.

Jakob Hirzinger aus Westendorf war der schnellste Bläser aus dem Bezirk Kitzbühel. Gut auch die Mannschaftsleistung der Brixentaler - sie belegten hinter Alpbach den 4. Platz. Das Hochtal Wildschönau wird auch im kommenden Jahr wiederum Austragungsort dieser Internationalen Blasmusik-Skimeisterschaft sein.

« zurück
 
 

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK